BASISRENTE - VERWANDELN SIE
STEUER IN ALTERSVORSORGE

Ihre Vorteile

Wer sich im Ruhestand allein auf die gesetzliche Rente verlässt, für den wird es im Alter finanziell eng.
Damit Ihnen nicht der Wind aus den Segeln genommen wird, ist private Altersvorsorge gefragt. Mit der BasisRente sorgen Sie steuerwirksam vor, denn für Ihre Beiträge gibt es satte Steuererstattungen. Je nach Einkommen übernimmt das Finanzamt bis zu gut einem Drittel Ihrer privaten Altersvorsorge.

Ihre Vorsorge-Vorteile

  • Der Staat beteiligt sich an der Altersvorsorge mit sehr hohen Steuervorteilen.
  • Garantiert lebenslange Altersrente mit flexiblem Rentenbeginn.
  • Das staatlich geförderte Altersvorsorgevermögen muss bei Arbeitslosigkeit oder Insolvenz bis zum Rentenbeginn nicht verwertet werden. Ihre Altersvorsorge bleibt erhalten.
  • Wahl zwischen der Genius BasisRente und der klassischen BasisRente.

Die BasisRente lohnt sich für:

  • Selbstständige und Freiberufler
    Für sie ist die BasisRente häufig die einzige Möglichkeit, staatlich gefördert fürs Alter vorzusorgen.
  • Arbeitnehmer und Beamte
    Auch sie können Beiträge zur BasisRente absetzen. Besonders für Arbeitnehmer interessant: Auch Abfindungsbeträge können steuerwirksam in die Vorsorge investiert werden.
  • Rentennahe Jahrgänge
    Wer kurz vor der Rente steht und noch nicht ausreichend fürs Alter vorgesorgt hat, kann dies mit der BasisRente besonders vorteilhaft tun. Sie können sehr hohe Beiträge steuermindernd investieren und sichern sich gleichzeitig einen hohen steuerfreien Teil der Rente.

Mit Genius profitieren Sie von attraktiven Renditechancen für Ihre lebenslange Altersrente. Gleichzeitig können Sie sich mit unseren felsenfesten Garantien vor Verlusten absichern.

Eine werthaltige Altersvorsorge, geeignet für einen langfristigen Vorsorgehorizont. Sachwerte sind so beliebt wie nie zuvor. Sie gelten als sichere und lukrative Alternative. Dabei kommt es vor allem auf die richtige Mischung und Streuung an.

Beispiel mit Steuervorteil

Private Basisrente - Ihre steuerfinanzierte Altersvorsorge

Steigende Steuerersparnis führt zu sinkendem Nettoaufwand. Der steuerlich wirksame Anteil steigt jährlich.

  • In 2014 können 78% der Beiträge steuerlich geltend gemacht werden.
  • Ab 2025 können die Beiträge in voller Höhe abgesetzt werden (max. 20.000 / 40.000 Euro).

Altersvorsorge die sich lohnt - Steuerersparnis bis zum Rentenbeginn insgesamt ca. 70.997 EUR
Beispiel
Karl Fels (35 Jahre alt, selbstständig, verheiratet, 8% Kirchensteuer) hat ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von 84.000 Euro p.a. Er zahlt monatlich 500,00 Euro in seine private BasisRente. Er investiert in seine Altersvorsorge und holt sich über die Einkommensteuererklärung satte Steuererstattung zurück
Jährlicher Bruttoaufwand 6.000 EUR
abzüglich mögliche Steuerersparnis
(für das erste volle Jahr)
1.936 EUR
Möglicher anfänglicher jährlicher Nettoaufwand 4.064 EUR
Mögliche gesamte Steuerersparnis bis Rentenbeginn ./. 70.997 EUR
Mögliche Gesamtförderquote 39%
Mit 65 Jahren kann Karl Fels mit folgenden Leistungen rechnen
Monatliche garantierte Altersrente ab 65
Tarif BR, 100 % Beitragsrückgewähr vor / nach Rentenbeginn
672,44 EUR
Mögliche Gesamtrente inklusive Überschuss* 1.295,89 EUR
*Die in diesen Beträgen enthaltenen Überschusswerte können nicht garantiert werden. Sie sind nur als unverbindliche Beispiele anzusehen, wobei vereinfachend angenommen wurde, dass die derzeitigen Überschussanteilsätze (Stand 2014) während der gesamten Versicherungsdauer unverändert bleiben. Ausführliche Informationen enthalten unsere unverbindlichen Beispielrechnungen mit Erläuterungen zur Überschussbeteiligung, die Sie bei uns anfordern können.

Weniger Steuern im Ruhestand

Im Ruhestand sind die steuerpflichtigen Einkünfte in der Regel deutlich niedriger. Die private BasisRente lohnt sich besonders dann, wenn der Steuersatz in der Rentenphase niedriger ist, als die Förderquote.

Wie hoch ist der steuerfreie Anteil der Rente?
Der steuerfreie Anteil der Rente ist abhängig vom Jahr des Rentenbeginns. Er wird als Euro-Betrag aus der Jahresrente des 2. Kalenderjahres ermittelt und bleibt über die gesamte Rentenzahldauer unverändert.
2014: 32% 2030: 10%
2020: 20% 2040: --
Unsere BasisRente ist durch eine unabhängige Ratingagentur getestet.