Die Kleinsten werden die Größten sein.

Tiny Houses liegen im Trend.

Man muss nicht in einem großen Palast residieren, um sich wie ein König zu fühlen. Auch ein kleines Haus kann allen erdenklichen Wohnkomfort auf wenig Platz vereinen und schafft Raum für andere Freiheiten. In Europa findet die Tiny-House-Bewegung immer mehr Anhänger.

Immobilienbesitz wird bei Hanspeter Brunner klein geschrieben. Ganz klein. Wirklich miniminimini. Acht Quadratmeter Grundfläche beträgt sein selbstgezimmertes Haus, das auf einem Anhänger steht. Ein bisschen erinnert es an den Bauwagen von Peter Lustig aus der Kultsendung „Löwenzahn“. Doch während Lustig nur in seiner fiktiven Rolle den Wagen mit Dachterrasse und sprechender Klingel bewohnt, ist Brunners Zwergendomizil alles andere als ein Märchen. Als Früh-Pensionär mit wenig Geld kam dem ehemaligen Religionslehrer vor fünfzehn Jahren die Idee vom kleinen Haus, das ausgestattet ist wie die großen: mit einem Wohnraum, einer Dusche, einer Toilette und einem Schlafplatz.

Aus der Not eine Tugend

Inspiration holte sich der deutsche Pionier aus den USA. Dort gilt der Designer und Unternehmer Jay Shafer als Begründer der Tiny Houses. Weil er für sein Häuschen auf festem Grund keine Baugenehmigung erhielt, baute er es kurzerhand auf einen Anhänger. Daraus entwickelte sich ein Geschäftsmodell. Aufschwung erfuhr der Trend aber erst durch die Immobilienkrise im Jahr 2008, als viele Amerikaner ihre Häuser verloren und aus der Not heraus kleine und günstige Unterkünfte bezogen. Für zirka 40.000 Dollar – umgerechnet rund 30.000 Euro – bekommt man bei Jay Shafer ein Traumhäuschen auf 25 Quadratmeter Fläche. Doch vielen Anhängern der Tiny-House-Bewegung geht es mittlerweile nicht mehr nur ums Geldsparen, sondern auch um einen gesellschaftlichen Haltungswechsel jenseits des amerikanischen Wohnhaustraums mit prärieartigem Raumangebot. Stattdessen suchen sie das Gefühl, mit Minimalem auszukommen und dabei maximale Freiheit zu genießen.

Auch in Europa hält dieses häusliche Downsizing Einzug. In Österreich beispielsweise konzipiert und vertreibt die Firma Mikrohaus.com 26 Quadratmeter kleine, quadratförmige Bauten. Sie hat sich zum Ziel gemacht, ökologische Niedrigenergiehäuser mit einer guten CO2-Bilanz zu schaffen. Wie die meisten Mikrohäuser funktionieren sie völlig autark und benötigen keine Anschlüsse für Strom und Wasser. Die Energiegewinnung erfolgt mit Solarthermie, Photovoltaik und Wassertank. Zudem brauchen sie kein Fundament und sind flexibel. Steht ein Ortswechsel an, lassen sich diese Fast-Immobilien praktisch mit dem Schlepper transportieren.

Das wohl kleinste Haus Berlins

Ein weiteres cleveres Konzept findet man in der deutschen Hauptstadt. Dort liefert der Designer Van Bo Le-Mentzel mit dem wohl kleinsten Haus Berlins eine Antwort auf die Wohnungsknappheit und schmerzhaft hohen Mieten. Sein „Unreal Estate House“ in Kreuzberg misst gerade einmal vier Quadratmeter und kostet rund 5000 Euro, inklusive Bauanleitung zum Selbermachen im Internet. Der schmale Kasten auf einem Anhänger ist mit einer vollwertigen Kochzeile ausgestattet. Klappt man den Falttisch hoch, gelangt man mit einem Schritt ins Badezimmer. Unter der Halbkuppel auf dem Dach befindet sich das mit Hanf gedämmte Schlafzimmer mit Panorama-Blick auf den Landwehrkanal.

Generell steckt Deutschland in puncto Minihaus-Konzepten noch in den Kinderschuhen. Nicht zuletzt wegen der rechtlichen Lage, die eine Genehmigung schwierig macht. Doch die Tatsache, dass der Wohnraum in Großstädten wie Berlin, Hamburg oder Stuttgart immer knapper und teurer wird, macht ein Umdenken unumgänglich. Die Namen Hanspeter Brunner und Peter Lustig könnten bald ganz groß geschrieben werden.

Weitere Artikel zum Thema

Energiespar-Konzept eines Klimabotschafters – ein vorbildliches Beispiel

Franz-Josef Recktenwald ist Klimabotschafter und hat sein Eigenheim vorbildlich energetisch modernisiert.

Mehr lesen

Vom Musterhaus zum Traumhaus: Ein Ratgeber für Bauherren

Der Besuch in einem Musterhaus kann für Bauherren eine wertvolle Inspirationsquelle sein.

Mehr lesen