• Finanzieren
  • Geschichten
  • Modernisieren
  • Finanzwissen

Mit Wüstenrot finanziert.

Sanierungspreis für restauriertes Fachwerkhaus

Vor-Ort-Besuch in Gemmrigheim, Kreis Ludwigsburg. Erfahren Sie, wie aus einem unscheinbaren Häuschen ein preisgekröntes Schmuckstück mit modernem Wohnkomfort wurde – und welche Rolle der Wüstenrot-Berater dabei gespielt hat.

Jens Scheyhing, Zimmerermeister und Restaurator im Zimmererhandwerk, hatte schon lange den Traum, aus seinem Familienerbe etwas Besonderes zu machen. Das ist ihm zweifellos gelungen: Für die Sanierung des über 200 Jahre alten Häuschens in der Neckartalgemeinde Gemmrigheim erhielt er im Dezember 2015 den „Sanierungspreis Holz“ der Rudolf Müller Mediengruppe.

Der Besucher spürt beim Hausrundgang mit Jens Scheyhing sofort, wie viel Herzblut der 35-jährige Bauherr in die aufwendigen Arbeiten investiert hat. Heute ist das Haus mit seinem Zierfachwerk nicht nur von außen ein Blickfang. Innen bietet es der Familie großzügige, bestens gedämmte und gut belichtete Wohnräume mit modernem Komfort. Neue Installationen, Fußbodenheizungen, ein Stückholzkessel im Keller und eine Solarwärmeanlage auf dem Dach schaffen einen Energiestandard, der besser ist als bei einem Neubau.

Besonders aufwendig war das Anheben jedes Stockwerks mit hydraulischen Winden um rund 20 Zentimeter. „Das hat Monate gedauert. Wenn man das zu schnell macht, kann die gesamte Holzkonstruktion des Hauses zerstört werden“, erzählt Jens Scheyhing. Alles ist gut gegangen – und die Familie lebt heute in Räumen mit einer zeitgemäßen Höhe von 2,35 Metern.

Drei Jahre dauerten die Sanierungsarbeiten – eine Zeit, in der Jens Scheyhing alle Hände voll zu tun hatte. Umso wichtiger, dass ihm mit Hannes Kurz ein engagierter Wüstenrot-Außendienstpartner für alle finanziellen Angelegenheiten rund um das Projekt zur Seite stand. Dessen Knowhow brachte dem Bauherrn handfeste monetäre Vorteile. So erwies sich dank sinkender Zinsen ein Wüstenrot Bausparvertrag mit Sofortdarlehen im Vergleich zum bestehenden KfW-Darlehen als günstigere Variante – noch während der Bauphase wurde umgeschuldet. „Darauf wäre ich ohne Hannes Kurz nie gekommen“, gibt Jens Scheyhing zu. Und so ist der „Sanierungspreis Holz 2015“ nicht nur für Jens Scheyhing der Lohn für viel Engagement, sondern ein bisschen auch für den Wüstenrot-Berater Hannes Kurz.

Sanierungspreis 2015 in der Kategorie Holz

Ein Portrait des Gewinnerobjekts "Altes WInzerhaus" und dessen Besitzers Jens Scheyhing

Weitere Artikel zum Thema

Gesund wohnen im Sonnenhaus

Anna und Nicolas Louchet leben sie nicht weit vom Chiemsee in einem komplett mit erneuerbaren Energien beheizten „Sonnenhaus“. Wir stellen die Bauherren sowie ihr Bau- und Energiekonzept vor.

Mehr lesen

Energiespar-Konzept eines Klimabotschafters – ein vorbildliches Beispiel

Franz-Josef Recktenwald ist Klimabotschafter und hat sein Eigenheim vorbildlich energetisch modernisiert.

Mehr lesen