• Modernisieren
  • Eigenheim

Sie möchten Ihr Haus wirksam vor Einbrechern schützen?

Rollläden am Fenster senken zudem auch die Energiekosten.

Rollläden sperren unerwünschte Blicke aus. Sie wehren Einbrecher ab und schützen darüber hinaus vor Hitze und Kälte. Während sich Vorsatzelemente einfach nachrüsten lassen, fördert der Staat den Einbau von Außenrollläden bei einer Sanierung.

Verschiedene Arten von Rollläden im Vergleich

Entscheiden sich Hausbesitzer für neue Außenrollläden, stehen ihnen verschiedene Arten zur Auswahl. Abhängig von ihrem Einbauort unterscheidet man dabei Aufsatz- und Vorsatzrollläden. Während Aufsatzrollläden direkt über den Fenstern sitzen, befinden sich Vorbauelemente auf der Fassade oder in der Fensterlaibung. Sie erreichen einen guten Wärme- sowie Schallschutz und eignen sich vor allem bei einer Sanierung.

Außenrollläden bieten zahlreiche Funktionen

Kaum ein anderes Bauteil der Gebäudehülle bietet so viele Funktionen wie der Rollladen. Denn dieser schützt vor Einbrechern, hohen Heizkosten im Winter und hohen Temperaturen im Sommer.

Einbruchschutz durch stabile Außenrollläden
Nach einem Einbruch fühlen sich viele Verbraucher unsicher in den eigenen vier Wänden. Mit Rollläden können sie den Ängsten entgegenwirken. Denn diese erschweren das Einbrechen und schrecken Diebe ab. Damit sie im Ernstfall wirksam schützen, sollten die Außenrollläden

  • eine verstärkte Führungsschiene haben,
  • einen geschützten Rollladenkasten besitzen,
  • am besten aus Metall bestehen,
  • mit einem verstärkten Schlussstab ausgestattet sein und
  • eine Sperre gegen Aufschieben besitzen.

Kennzeichen für die Qualität der Bauteile bieten die Widerstandsklassen der DIN EN 1627. Diese gibt es von RC1 bis RC6, wobei die Schutzwirkung mit zunehmender Klasse steigt. Zur Sicherung im Privatbereich empfiehlt die Polizei Rollläden, die der Widerstandsklasse RC2 entsprechen.

Rollläden senken die Heizkosten im Winter
Schließen Hausbesitzer die Außenrollläden mit dem Einbruch der Dämmerung, können sie im Winter bares Geld sparen. Denn dabei bildet sich eine isolierende Luftschicht zwischen Fenster und Lamellen, die die Wärmeverluste mindert. Experten haben herausgefunden, dass sich die energetische Qualität alter Fenster dabei um bis zu 40 Prozent verbessern lässt. Das entlastet die Heizung und sorgt für sinkende Energiekosten.

Angenehme Temperaturen im Sommer
Auch im Sommer können Rollläden zu sinkenden Energiekosten und einer höheren Behaglichkeit beitragen. Denn hier sperren sie die energiereiche Strahlung der Sonne aus und verhindern, dass sich die Gebäude stark aufheizen. Das sorgt für angenehme Temperaturen und entlastet die Kühltechnik. Diese verbraucht weniger Strom und die Ausgaben sinken.

Energiespartipp: Alte Rollladenkästen dämmen

Vor allem in unsanierten Altbauten gibt es häufig Rollladenkästen ohne Dämmung. Diese lassen die Wärme fast ungehindert nach außen und verursachen hohe Heizkosten. Mit passenden Dämmstoffen können Hausbesitzer die Bauteile isolieren. Das mindert die Wärmeverluste und senkt den Energieverbrauch.

Was kosten neue Außenrollläden?

Wie tief Hausbesitzer für neue Rollläden in die Tasche greifen müssen, hängt neben ihrer Bauart vor allem von der Größe der Fenster ab. Während es einfache Vorsatzelemente schon für 50 bis 100 Euro je Meter gibt, schlagen Aufsatzrollläden oft mit dem Doppelten zu Buche.

Förderung für Rollläden zum Einbruchschutz
Erreichen neue Außenrollläden mindestens die Widerstandsklasse RC2 der DIN EN 1227, fördert die Kreditbank für Wiederaufbau (KfW) ihre Anschaffung. Sanierer haben dabei die Wahl zwischen vergünstigten Darlehen (Programm 159) oder einmaligen Zuschüssen (Programm 455). Wichtig ist jedoch, dass sie die Gelder noch vor dem Beginn der Bauarbeiten bei der Bank (Darlehen) oder über das Zuschussportal der KfW (Zuschüsse) beantragen.

Weitere Artikel zum Thema

Worauf es bei einer Terrassenüberdachung ankommt

Mit den richtigen Materialien und der passenden Farbe schützt eine Terrassenüberdachung stilvoll vor Regen und Sonne.

Mehr lesen

Wohngesundheit im eigenen Haus steigern

Sie möchten gesund und komfortabel im eigenen Haus leben? Wir zeigen, wie Sie die Wohngesundheit steigern können.

Mehr lesen