Ihr sucht einen neuen Mitbewohner oder ein freies WG-Zimmer?

Mit den richtigen Tipps wird das WG-Casting zum Kinderspiel!

Das WG-Leben ist geprägt davon, dass die Bewohner immer mal wieder wechseln. Soll das Zusammenleben harmonisch verlaufen, muss die Chemie unter allen Mitbewohnern stimmen. Bist du selbst auf der Suche nach einem WG-Zimmer, wirst du daher auch in der Regel zunächst zu einem WG-Casting eingeladen. Als WG-Gruppe geht ihr mit einem Casting auf Nummer sicher und könnt so bereits euren neuen potenziellen Mitbewohner kennenlernen. Wir geben Tipps, mit denen ihr einerseits das WG-Casting erfolgreich besteht und auch durchführt.

Deine alte WG löst sich auf oder du ziehst in eine andere Stadt – da bist du natürlich auf der Suche nach einem Zimmer. Zunächst heißt es für dich, Angebote durchsuchen und auf entsprechende Zimmer bewerben. Die erste Hürde hast du bereits geschafft, wenn du eine Einladung zur Besichtigung – dem WG-Casting – erhältst.

Wie verhalte ich mich beim WG-Casting?

Arne sitzt auf dem Sofa mit einem Gaming Controller in der Hand und zockt

Die oberste Regel lautet: gib dich bei der Besichtigung möglichst natürlich! Informiere dich vor dem WG-Casting noch einmal über die wichtigsten Informationen zur Wohngemeinschaft und behalte diese im Kopf. Notiere dir die Nummer der WG und erscheine pünktlich, wie bei einem Vorstellungsgespräch. Das zeigt den neuen WG-Mitbewohnern, dass du es ernst meinst und respektvoll mit ihnen umgehst.

Bei der WG-Besichtigung solltest du dich nicht verbiegen oder verstellen. Passt Du absolut nicht zur neuen Gruppe, kannst du die Besichtigung auch vorzeitig abbrechen. Ansonsten überzeugst du die derzeitigen WG-Bewohner mit Offenheit und Ehrlichkeit dafür, dass du am besten zu ihnen passt. Besondere Fähigkeiten oder Eigenschaften darfst du dabei gerne erwähnen. Am besten stellst du dir auch schon vor dem WG-Casting die Frage, warum genau du der Richtige bist.

Wenn du dich von deinen Mitbewerben abheben willst – kannst du vielleicht mit einem dieser Tipps überzeugen:

  • Du hast eine Spielekonsole und gleich noch am besten vier Controller? Perfekt, denn so sind lustige WG-Abende an der Xbox oder PlayStation mit deinen Mitbewohnern vorprogrammiert.
  • Du kannst definitiv mehr als eine Fertigpizza in den Ofen zu schieben und lässt auch deine künftigen Mitbewohner von deinen Gerichten probieren.
  • Das Gemeinschaftszimmer braucht eine neue Couch und zufälligerweise hast du noch eine von deinen Eltern oder Großeltern, die sich perfekt eignet.
  • Last but not least: Du hast einen Streamingzugang.

Es gibt natürlich auch einige No-Gos:

  • Komme nicht mit Eltern oder Freunden zur WG-Besichtigung.
  • Mache keine Versprechungen, die du nicht einhalten kannst.
  • Setze die alten WGler bei der Besichtigung nicht unter Druck.
  • Verstelle oder verbiege dich bei dem WG-Casting nicht.
  • Verkleide dich nicht. Zeige dich so, wie du im Alltag bist.

> Unsere Checkliste führt dich durch das WG-Casting!

Ist das WG-Casting gelaufen und du hast ein gutes Gefühl? Dann kannst du das auch mitteilen. Am besten bedankst du dich in einer kurzen Nachricht für das schöne Kennenlernen und bekundest noch einmal dein Interesse am WG-Zimmer. Hat es nicht geklappt? Dann lass dich nicht entmutigen. Suche einfach weiter - und du findest die WG, die perfekt zu Dir passt.

Es kann auch passieren, dass du zu einer Runde Backgammon aufgefordert wirst!

HowTo WG-Casting Teaser: Arne mit Wundertüte in der Hand

Im Prinzip ist jedes WG-Casting wie eine riesengroße Wundertüte.

Arne hilft dir bei der optimalen Vorbereitung

Warum ist es sinnvoll als WG ein Casting für neue Mitbewohner zu veranstalten?

Mitbewohner gesucht? Dieses Thema ist aufregend für jede Wohngemeinschaft. Denn neue Leute können den gewohnten WG-Alltag ganz schön durcheinanderbringen. Um das zu vermeiden, solltet ihr euch für die Suche nach neuen WG-Mitbewohnern ausreichend Zeit lassen. Ein WG-Casting hilft, den Kandidaten auf den Zahn zu fühlen.

Nachdem ihr die Bewerber für das freie WG-Zimmer vorsortiert habt, ladet ihr die besten zum Interview ein. Ihr erfahrt viel über ihre Eigenschaften oder die persönlichen Vorlieben der Neuen und könnt euch mit größerer Sicherheit für den richtigen WG-Mitbewohner entscheiden. Andersherum erfahrt ihr auch als Bewerber viel über die derzeitigen WGler. Ihr könnt Fragen stellen und ausloten, ob ihr gut in die Gruppe passt.

Wir planen ein WG-Casting. Wie läuft die WG-Besichtigung ab?

Vor der WG-Besichtigung sammelt ihr potenzielle Mitbewohner am besten über einschlägige WG-Portale im Internet. Diese sind auf die Vermittlung von WG-Zimmern spezialisiert und fragen bereits vor dem ersten Kontakt wichtige Informationen ab. Stehen genügend Bewerber zur Auswahl, entscheidet ihr euch für die, die am besten zu euch passen und ladet sie ein.

Wie das WG-Casting dann abläuft, bleibt euch überlassen. So könnt ihr wie bei einem Vorstellungsgespräch eine Reihe von Fragen stellen. Dabei erkundigt ihr euch natürlich nicht nach den beruflichen Erfahrungen oder der schulischen Ausbildung. Viel wichtiger sind Informationen darüber, wie der neue WG-Mitbewohner tickt. Erkundigt Euch zum Beispiel nach Interessen in der Freizeit oder bestehenden WG-Erfahrungen. Sind diese vorhanden, ist es wichtig zu wissen, warum Bewerber nach einem neuen WG-Zimmer suchen und wie sie sich das Leben in der Wohngemeinschaft vorstellen. Auch Informationen über die finanzielle Situation sind nicht unerheblich, wenn ihr die Miete in Zukunft immer pünktlich haben wollt.

Außerdem interessant:

  • Ist der potenzielle Mitbewohner Raucher?
  • Handelt es sich um einen Frühaufsteher oder eine Nachteule?
  • Was für Musikrichtungen oder Radiosender hören Bewerber?
  • Welche Ess- und Putzgewohnheiten haben die Neuen?
  • Steht das Studium an erster Stelle oder machen Bewerber lieber Party?

Ist ein Mitbewohner gesucht, entscheiden sich viele bei der WG-Besichtigung auch für kleine Spiele. Diese schaffen eine lockere Umgebung und zeigen, wie Bewerber mit verschiedenen Situationen umgehen. Bei der Wahl der Spiele sind Eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Lasst die Bewerber ein Bild von sich zeichnen oder veranstaltet ein Putzwettbewerb. Auch ein kleines Kochduell lockt die potenziellen WG-Mitbewohner aus der Reserve und zeigt, wer wirklich zu euch passt.

Nach dem WG-Casting setzt ihr euch zusammen und diskutiert über die Bewerber. Am besten erstellt ihr euch dabei eine Pro- und Contra-Liste, auf der ihr die wichtigsten Informationen zusammentragt. Haben einige ein Auto oder besondere Fähigkeiten? Dann könnt ihr das als Bonuspunkt anrechnen.

Ist eine Entscheidung gefallen, gebt ihr dem Mitbewohner Bescheid. Wichtig ist es natürlich auch, allen anderen zeitnah abzusagen.

Die wichtigsten Tipps zum Ablauf der WG-Besichtigung haben wir euch in der Checkliste: WG-Casting zusammengestellt.