+++ Eilmeldung +++

Neue Wohnungsbauprämie verabschiedet.

Mehr Prämie für mehr Menschen.

null
#wohnenheisst
die neue
wohnungsbauprämie
eintüten.
wüstenrot
Beraten lassen

Wohnungsbauprämie jetzt noch attraktiver

Die Wohnungsbauprämie wird deutlich verbessert und auf 10 % angehoben. Maximal wird eine jährliche Sparleistung von 700 Euro für Alleinstehende und 1.400 Euro für Verheiratete und eingetragene Lebenspartner gefördert. Damit erhalten Sie bis zu 70 Euro bzw. 140 Euro als Prämie.

Das Beste: Die Einkommensgrenzen wurden deutlich erhöht. Nun können noch mehr Menschen von der Prämie profitieren. Gehören Sie auch dazu? Machen Sie den Förder-Check und sichern Sie sich zukünftig 10% Wohnungsbauprämie!

  • Staatliche Unterstützung beim Wüstenrot Wohnsparen.
  • Bis zu 70 Euro bzw. 140 Euro Förderung jährlich.
  • Für alle ab 16 Jahre.

= Mehr Prämie für mehr Menschen.

Wie berechnet sich die Wohnungsbauprämie?

Förderung
Neu ab 01.01.2021
Alleinstehende Verheiratete / eingetragene Lebenspartner
Prämienhöhe 10 % pro Jahr
Die Prämie gibt es
für Einzahlungen bis zu
700 EUR 1.400 EUR
Prämie pro Jahr bis zu 70 EUR 140 EUR
Bis zu diesem zu versteuernden
Einkommen können Sie die Förderung erhalten

Hinweis: Das zu versteuernde Einkommen ist auf dem Steuerbescheid des Finanzamts ersichtlich.

Wichtig: das Bruttoeinkommen darf
wesentlich höher sein.
35.000 EUR 70.000 EUR

Was ist die Wohnungsbauprämie?

Bei der Wohnungsbauprämie handelt es sich um eine Förderung, die dem Kunden dabei hilft, seine Wohnwünsche zu verwirklichen. Berechtigt sind Arbeiter, Angestellte, Beamte, Studenten und Selbstständige, die unter der Einkommensgrenze liegen. Alle ab 16 Jahre, die einen Bausparvertrag abschließen, erhalten zukünftig die Wohnungsbauprämie in Höhe von 10 % für die Sparleistung.

Sie haben Ihren Bausparvertrag vor Ihrem 25. Geburtstag abgeschlossen? Dann genießen Sie besondere Vorteile: Verfügen Sie nach sieben Jahren einmalig frei über Ihr gefördertes Guthaben und leisten sich zum Beispiel eine eigene Wohnungseinrichtung.

junge Frau lächelt in die Kamera

Beispiel: Vivian

  • 32 Jahre, ledig, keine Kinder
  • Angestellte
    (Bürokauffrau, 3.150 Euro Gehalt p. M. x 13)

Vivian erhält die neue Wohnungsbauprämie

Bruttolohn p.a. 40.950 EUR
Vorsorgeaufwendungen 6.572 EUR
Sonderausgaben Pauschalbetrag 36 EUR
Werbungskosten Pauschalbetrag 1.000 EUR
Zu versteuerndes Einkommen p.a. 33.342 EUR (bis zu 35.000 EUR möglich)
Berechtigung für Wohnungsbauprämie,
Förderung ab 2021 bis zu 70 Euro pro Jahr
Hinweis: Die Werbungs- bzw. Sonderausgaben-Pauschalbeträge ergeben sich aus den gesetzlichen Vorschriften (§ 9a Abs. 1 Satz 1 EStG, § 10c EStG), genauso wie der Kinderfreibetrag und der Freibetrag für Kinderbetreuung bzw. Alleinerziehende. Die angegebenen Bruttoarbeitslöhne erhöhen sich außerdem, wenn z. B. höhere Werbungskosten und Sonderausgaben oder andere Abzüge zu berücksichtigen sind.

> Weitere Infos zur Wohnungsbauprämie und Rechenbeispiele finden Sie hier

Alleinstehende Angestellte ohne Kinder: möglicher Bruttolohn, um die Wohnungsbauprämie zu erhalten
im Jahr 42.928 EUR
bei 12 Gehältern bis zu 3.577 EUR
bei 13 Gehältern bis zu 3.302 EUR
Weitere Infos zur Wohnungsbauprämie und Rechenbeispiele finden Sie hier
Für die Ermittlung der Vorsorgeaufwendungen wurde § 10 EStG herangezogen. Dabei wurde für Arbeitnehmer ein Rentenversicherungsbeitrag von 9,30%, ein Krankenversicherungsbeitrag von 7,3% (zuzüglich 0,9%) und Pflegeversicherungsbeitrag von 1,525% des Bruttoarbeitslohns unterstellt.
junges Paar sitzt auf der Couch

Beispiel: Sven und Marie

  • Alter 30 und 27 Jahre, verheiratet, keine Kinder
  • Zahntechniker (2.600 Euro Gehalt p. M.) und Architektin (4.400 Euro Gehalt p. M.)

→ Sven und Marie erhalten die neue Wohnungsbauprämie

Bruttolohn p.a. 84.000 EUR
Vorsorgeaufwendungen 13.482 EUR
Sonderausgaben Pauschalbetrag 72 EUR
Werbungskosten Pauschalbetrag 2.000 EUR
Zu versteuerndes Einkommen p.a. 68.446 EUR (bis zu 70.000 EUR möglich)
Berechtigung für Wohnungsbauprämie,
Förderung ab 2021 bis zu 140 Euro pro Jahr
Hinweis: Die Werbungs- bzw. Sonderausgaben-Pauschalbeträge ergeben sich aus den gesetzlichen Vorschriften (§ 9a Abs. 1 Satz 1 EStG, § 10c EStG), genauso wie der Kinderfreibetrag und der Freibetrag für Kinderbetreuung bzw. Alleinerziehende. Die angegebenen Bruttoarbeitslöhne erhöhen sich außerdem, wenn z. B. höhere Werbungskosten und Sonderausgaben oder andere Abzüge zu berücksichtigen sind.

> Weitere Infos zur Wohnungsbauprämie und Rechenbeispiele finden Sie hier

Verheiratet, 2 Arbeitnehmer, ohne Kinder: möglicher Bruttolohn, um die Wohnungsbauprämie zu erhalten
im Jahr gemeinsam 85.855 EUR
bei 12 Gehältern bis zu 7.154 EUR
bei 13 Gehältern bis zu 6.604 EUR
Weitere Infos zur Wohnungsbauprämie und Rechenbeispiele finden Sie hier
Für die Ermittlung der Vorsorgeaufwendungen wurde § 10 EStG herangezogen. Dabei wurde für Arbeitnehmer ein Rentenversicherungsbeitrag von 9,30%, ein Krankenversicherungsbeitrag von 7,3% (zuzüglich 0,9%) und Pflegeversicherungsbeitrag von 1,525% des Bruttoarbeitslohns unterstellt.
junge Familie albert mit bunten Papiermasken auf der Couch herum

Beispiel: Axel und Tina

  • Alter 44 und 40 Jahre, verheiratet, zwei Kinder
  • IT-Projektleiter (5.900 Euro Gehalt p. M.)
  • und Krankenschwester in Teilzeit
    (2.450 Euro Gehalt p. M.)

→ Axel und Tina erhalten die neue Wohnungsbauprämie

Bruttolohn p.a. 100.200 EUR
Kinderbetreuungsfreibetrag 5.280 EUR
Kinderfreibetrag 9.960 EUR
Vorsorgeaufwendungen 16.082 EUR
Sonderausgaben Pauschalbetrag 72 EUR
Werbungskosten Pauschalbetrag 2.000 EUR
Zu versteuerndes Einkommen p.a. 66.806 EUR (bis zu 70.000 EUR möglich)
Berechtigung für Wohnungsbauprämie,
Förderung ab 2021 bis zu 140 Euro pro Jahr
Hinweis: Die Werbungs- bzw. Sonderausgaben-Pauschalbeträge ergeben sich aus den gesetzlichen Vorschriften (§ 9a Abs. 1 Satz 1 EStG, § 10c EStG), genauso wie der Kinderfreibetrag und der Freibetrag für Kinderbetreuung bzw. Alleinerziehende. Die angegebenen Bruttoarbeitslöhne erhöhen sich außerdem, wenn z. B. höhere Werbungskosten und Sonderausgaben oder andere Abzüge zu berücksichtigen sind.

> Weitere Infos zur Wohnungsbauprämie und Rechenbeispiele finden Sie hier

Verheiratet, 2 Arbeitnehmer, 2 Kinder: möglicher Bruttolohn, um die Wohnungsbauprämie zu erhalten
im Jahr gemeinsam 104.009 EUR
bei 12 Gehältern bis zu 8.667 EUR
bei 13 Gehältern bis zu 8.000 EUR
Weitere Infos zur Wohnungsbauprämie und Rechenbeispiele finden Sie hier
Für die Ermittlung der Vorsorgeaufwendungen wurde § 10 EStG herangezogen. Dabei wurde für Arbeitnehmer ein Rentenversicherungsbeitrag von 9,30%, ein Krankenversicherungsbeitrag von 7,3% (zuzüglich 0,9%) und Pflegeversicherungsbeitrag von 1,525% des Bruttoarbeitslohns unterstellt.

Sie liegen über den Einkommensgrenzen?

  1. Dann prüfen Sie, ob Sie ein Familienmitglied haben, das unter den Einkommensgrenzen liegt. Zum Beispiel Kinder oder Großeltern.
  2. Oder, ob Wohnsparen mit Riester-Förderquoten von 50 % und mehr eine interessante Alternative ist?
  3. Ist Ihnen zusätzlich Wohnsparen mit Zinssicherung für Ihre Immobilie wichtig?