Zusätzliche Förderungen im Freistaat Bayern.

Von der Eigenheimzulage und dem Baukindergeld Plus profitieren!

  • Eigenheimzulage und Baukindergeld Plus zur Förderung von Bau und Erwerb von Wohneigentum.
  • Mit dem Bayerischen Baukindergeld Plus zusätzlich 3.000 Euro pro Kind über 10 Jahre.
  • Eigenheimzulage in Form einer einmaligen Zahlung in Höhe von 10.000 Euro.
Jetzt beraten lassen
Auf einer Baustelle tragen zwei Kinder einen Holzbalken auf der Schulter

Seit September 2018 hat der Staat bundesweit das Baukindergeld eingeführt. Der Freistaat Bayern unterstützt zusätzlich beim Bau oder Kauf von Wohneigentum. Einerseits in Form der Eigenheimzulage, andererseits durch die Erhöhung des staatlichen Baukindergeldes um 300 Euro pro Kind und Jahr über einen Zeitraum von 10 Jahren.

Das Baukindergeld Plus für bayerische Familien und Alleinerziehende

Wie in vielen deutschen Regionen sind die Immobilienpreise auch in Bayern vielerorts stark angestiegen. Die Folge: Viele Familien und Alleinerziehende können sich den Traum vom eigenen Heim kaum noch leisten. Mit dem Baukindergeld Plus will der Freistaat Abhilfe schaffen und die Anzahl der Wohneigentümer anheben. Hierzu stockt das Land Bayern die Bundesmittel für das Baukindergeld nochmal um 300 Euro pro Kind und Jahr über einen Zeitraum von zehn Jahren auf. Das entspricht insgesamt 3.000 Euro an zusätzlichen Fördermitteln.

Wer bekommt das Baukindergeld Plus?

Um das Baukindergeld Plus zu erhalten gelten unterschiedliche Voraussetzungen. Die Wichtigste: Für die im Haushalt lebenden Kinder müssen Familien oder Alleinerziehende das Baukindergeld des Bundes erhalten!

Darüber hinaus gelten die folgenden Kriterien:

  • Der Antragssteller hat seit einem Jahr seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Bayern oder
  • der Antragssteller geht seit mindestens einem Jahr dauerhaft einer Erwerbstätigkeit in Bayern nach.
  • Der Antragsteller muss die gleiche Person sein, die auch den Antrag für das Baukindergeld des Bundes durch die KfW gestellt hat.

Was wird gefördert?

Wie beim Baukindergeld des Bundes, wird mit dem Baukindergeld Plus der Neubau oder Kauf von Wohneigentum zur Selbstnutzung bezuschusst.

Das neue Zuhause muss beim Abschluss des Kaufvertrags oder Erhalt der Baugenehmigung die einzige Wohnimmobilie sein.

Wie hoch ist die Förderung über den Zeitraum von 10 Jahren?

Bayerisches Baukindergeld Plus Baukindergeld Bund Gesamtförderung
1 Kind 3.000 Euro 12.000 Euro 15.000 Euro
2 Kinder 6.000 Euro 24.000 Euro 30.000 Euro
3 Kinder 9.000 Euro 36.000 Euro 45.000 Euro

Wo wird das Baukindergeld Plus beantragt?

Frühestens ab Bezug des Eigenheims und der Auszahlung des Baukindergeldes durch die KfW, können bayerische Familien und Alleinerziehende den Antrag auf Baukindergeld Plus stellen. Auch hier gilt es zu beachten, dass der Antrag innerhalb von 3 Monaten nach dem Datum der Auszahlungsbestätigung des Baukindergeldes durch den Bund bei der BayernLabo gestellt werden muss.

Bei Fragen stehen unsere Berater Ihnen zur Seite. Und auch wenn Sie die Förderung nicht erhalten sollten, haben wir passende Finanzierungsmöglichkeiten für Sie!

Die Bayerische Eigenheimzulage

Neben dem Baukindergeld Plus fördert der bayerische Freistaat alle, die seit mindestens einem Jahr in Bayern leben und dort eine Immobilie kaufen oder bauen möchten, mit der Eigenheimzulage. Dabei handelt es sich um einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 10.000 Euro, der auch nicht wieder zurückgezahlt werden muss. Seit dem 1. September können die Mittel beantragt werden.

Was wird gefördert?

Gefördert wird Wohneigentum zur Selbstnutzung in den Formen:

  • Neubau eines Ein- oder Zweifamilienhauses oder Eigentumswohnungen.
  • Umbau oder Ausbau eines bestehenden Gebäudes, soweit dadurch eine zusätzliche Wohnung neu geschaffen wird.
  • Erwerb eines neuen oder bestehenden Ein- oder Zweifamilienhauses oder einer Eigentumswohnung.
  • Die erforderliche Baugenehmigung bzw. der notarielle Kaufvertrag muss nach dem 30. Juni 2018 erteilt oder neu abgeschlossen worden sein.

Voraussetzungen für die Eigenheimzulage:

Voraussetzung ist, dass die Antragsteller bestimmte Einkommensgrenzen einhalten. Diese beziehen sich auf das zu versteuernde jährliche Einkommen und richten sich nach dem Familienstand:


Einpersonenhaushalt

50.000 Euro

Zwei- oder Mehrpersonenhaushalt ohne Kind

75.000 Euro

Familien mit Kindern

75.000 Euro + 15.000 Euro pro Kind
Wichtig! Für die Berechnung wird das durchschnittliche Haushaltseinkommen des zweiten und dritten Jahres vor Antragseingang ermittelt. Als Nachweis dient das auf dem Einkommenssteuerbescheid ausgewiesene, zu versteuernde Jahreseinkommen.

Darüber hinaus gelten weitere Voraussetzungen:

  • Der Antragsteller muss seit mindestens einem Jahr seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Bayern haben oder mindestens seit einem Jahr dauerhaft einer Erwerbstätigkeit in Bayern nachgehen.
  • Der erworbene oder gebaute Wohnraum muss von dem Antragsteller selbst genutzt werden.

Wann und wie ist die bayerische Eigenheimzulage zu beantragen?

Interessierte können frühestens nach Bezug und spätestens bis zu sechs Monate nach dem Einzug den Förderantrag bei der Bayern Labo einreichen. Liegt der Umzug zwischen 01.07.2018 und 01.09.2018, gilt eine Ausnahme. Hier verlängert sich die Frist bis zum 28.02.2019.

Folgende Dokumente sind nötig:

  • Einkommenssteuerbescheide für das zweite und dritte Jahr vor der Beantragung.
  • Meldebescheinigung der Gemeinde einschließlich einer Bestätigung, dass der Wohnsitz mindestens ein Jahr in Bayern ist.
  • Grundbuchauszug als Eigentumsnachweis oder mit Eintragung der Auflassungsvormerkung.
  • Baurechtliche Genehmigung für genehmigungspflichtige Bauvorhaben oder Bestätigung der Gemeinde für genehmigungsfreie Bauvorhaben.
  • Kaufvertrag für eine bestehende Immobilie.
  • Identifizierung, zum Beispiel über das Postident-Verfahren.

Mit den drei Förderprogrammen mehr herausholen:


Bayerisches Baukindergeld Plus

Baukindergeld Bund

Eigenheimzulage

Gesamtförderung
1 Kind 3.000 Euro 12.000 Euro 10.000 Euro 25.000 Euro
2 Kinder 6.000 Euro 24.000 Euro 10.000 Euro 40.000 Euro
3 Kinder 9.000 Euro 36.000 Euro 10.000 Euro 55.000 Euro