Erfinden Sie Ihren Wohntraum immer wieder neu.

Mit der Wohlfühl-Modernisierung von Wüstenrot.

Braucht Ihre Immobilie einen Tapetenwechsel? Zum Beispiel ein neues Badezimmer oder einen Wintergarten, der Ihnen Licht und Sonne ins Haus bringt? Eine kleine Verjüngungskur für mehr Komfort und Behaglichkeit, damit Sie sich wieder richtig wohl in den eigenen vier Wänden fühlen? Mit Bausparen und Baufinanzierung von Wüstenrot setzen Sie Ihre Pläne in die Tat um.

Wann möchten Sie modernisieren?

Sie haben einen Modernisierungswunsch und Wüstenrot die passende Finanzierung. Immer dann, wenn Sie einfach und schnell über einen Finanzierungsbedarf in Höhe von 5.000 bis 30.000 EUR verfügen möchten, ist das Wüstenrot Wohndarlehen Turbo die richtige Lösung für die Realisierung Ihrer Modernisierungspläne.

  • Keine dingliche Sicherstellung – keine Neueintragung oder Abtretung im Grundbuch erforderlich, somit keine Grundbuchkosten
  • Einfache und schnelle Beantragung
  • Objektunterlagen werden nicht benötigt – nur Ihre letzten zwei Einkommensnachweise
  • Zinssicher über die gesamte Laufzeit
  • Sie wählen zwischen zwei Varianten: Hohe Flexibilität mit maximaler Sicherheit und niedriger Anfangsrate oder konstante Raten vom ersten bis zum letzten Tag

Ihr Finanzierungsbedarf übersteigt 30.000 EUR? Ihr Berater informiert Sie gerne und erstellt einen auf Sie individuell zugeschnittenen Finanzierungsvorschlag.

Wüstenrot Wohndarlehen Turbo
Vorausdarlehen* Bausparvertrag zur Ablösung des Vorausdarlehens
Nettodarlehensbetrag (= Bausparsumme) 20.000 EUR Nettodarlehensbetrag ca. 9.287 EUR
Sollzinssatz gebunden bis Zuteilung 2,30% p.a.** Sollzinssatz gebunden (fest) 1,00% p.a.
Effektiver Jahreszins für die gesamte Laufzeit 3,29% Abschlussgebühr 200 EUR
Vergleichszins Annuitätendarlehen*** 2,51% p.a. Variantenpreis 20 EUR
Monatl. Rate bis Zuteilung 200 EUR Kontogebühr 15 EUR p.a.
Anzahl der Raten 68 Agio 186 EUR
Laufzeit bis Zuteilung ca. 5 Jahre 8 Monate**** Effektiver Jahreszins ab Zuteilung 2,98%
Monatl. Zins- u. Tilgungsbeitrag 200 EUR
Schlussrate 65 EUR
Anzahl der Raten 49
Laufzeit Bauspardarlehen 4 Jahre, 1 Monat
Zu zahlender Gesamtbetrag 23.346 EUR

* Gilt nur in Verbindung mit Abschluss eines Bausparvertrages Tarifvariante D/KF.

** Stand 14.12.2016 - freibleibend.

*** Vergleichsgröße

**** Ein bestimmter Zuteilungstermin kann nicht zugesagt werden.

> Energiesparrechner
Überprüfen Sie das Einsparpotenzial Ihrer Energiekosten mit dem Wüstenrot Energiesparrechner.

> Finanzierungsrechner
Mit welcher monatlichen Rate müssen Sie rechnen?

> Zinsrechner
Berechnen Sie Ihren Baufinanzierungszins online und kostenlos und fordern Sie ein Individuelles Angebot an.

> Muster-Produktinformationsblätter für zertifizierte Riester-Verträge

Wüstenrot erklärt - So funktioniert das Wohndarlehen Turbo

Mit dem Wohndarlehen Turbo erfüllen Sie sich Modernisierungswünsche bis 30.000 EUR einfach, schnell und ohne Grundschuldeintragung.

Fragen und Antworten zur Baufinanzierung

Was ist eine Abtretung?

1. Abtretung einer Grundschuld - besonders bei Neufinanzierungen / Umschuldungen:
Sie erübrigt die Eintragung einer neuen Grundschuld im Grundbuch zugunsten des neuen Darlehensgebers. Dieser wird jedoch erwarten, daß die Bedingungen (Grundschuldrahmen) der abzutretenden Grundschuld, wie Zinssatz, Nebenleistungen und Vollstreckbarkeit, seinen Anforderungen entsprechen. Grundsätzlich wird die Abtretung an den neuen Darlehensgeber im Grundbuch eingetragen.

2. Abtretung der Rechte eines Bausparvertrages:
Bausparverträge können im Rahmen einer Finanzierung an ein drittes Institut abgetreten werden.

Was wird unter der Risiko-Lebensversicherung verstanden?

Zur Absicherung eines Darlehens wird häufig eine Risiko-Lebensversicherung in Darlehenshöhe empfohlen. Sie wird bei Ableben des Versicherten fällig und bewahrt die Hinterbliebenen vor finanziellen Belastungen.

Was ist ein Annuitätendarlehen?

Auch Amortisations- oder Tilgungsdarlehen genannt. Die Bezeichnung kommt von der Art der Verzinsung und Tilgung der Darlehen mit einer gleichbleibenden Jahresleistung (Annuität). Der Kreditnehmer zahlt dabei während der vereinbarten Zinsfestschreibung eine gleichbleibende Jahresleistung, die sich aus dem Zins- und Tilgungssatz in Prozent des Darlehens (Nominalbetrag) errechnet. Mit fortschreitender Tilgung verringert sich der in der Jahresleistung enthaltene Zinsanteil, während der Tilgungsanteil entsprechend steigt.

Was versteht man unter Zinsfestschreibung?

Das ist der Zeitraum, über den im Darlehensvertrag ein fester Zinssatz vereinbart ist. Nach Ablauf dieses Zeitraumes wird der Zins, entsprechend der Marktlage neu verhandelt. Dies bietet den Vorteil einer sicheren Kalkulation der langfristigen Belastung. Insbesondere in Zeiten niedriger Zinsen, ist eine lange Zinsfestschreibung für den Darlehensnehmer interessant. Hinweis: Beim Bauspardarlehen bleibt der Zins über die gesamte Laufzeit unverändert.

Was bedeutet Zins- oder Konditionsanpassung?

Nach Ablauf der Zinsfestschreibung werden die Konditionen neu vereinbart. Banken werden dann dem Darlehensnehmer ca. 4 bis 6 Wochen vor Ablauf der Festschreibungszeit für das Darlehen die dann geltenden Konditionen anbieten. Dieses Angebot enthält in der Regel drei Varianten mit unterschiedlicher neuer Zinsfestschreibung. Davon hängt dann auch der neue Zinssatz des Darlehens ab.

Was bedeutet b.a.w. Konditionen? (Gilt für Produkte der Wüstenrot Bank)

Konditionen, die nur "bis auf weiteres" gelten. Diese werden regelmäßig auf Aktualität überprüft und können mit einer Frist von 3 Monaten vom Kunden gekündigt werden.

Was ist ein Forwarddarlehen?

Ein Darlehen, welches Sie beispielsweise 2 Jahre vor Ihrer endenden Zinsfestschreibung neu mit einem finanzierenden Institut vereinbaren können. In zinsgünstigen Zeiten kann somit möglicherweise ein günstigerer Zins für die Zukunft realisiert werden als zu dem Zeitpunkt des dann gültigen Zinsangebotes für Ihr auslaufendes/fälliges Darlehen.

Für große Modernisierungsmaßnahmen

Benötigen Sie eine größere Bausparsumme, haben wir mit Wüstenrot Wohnsparen Komfort das richtige Angebot für Sie.

  • Zinssicherheit, ganz gleich, was am Markt passiert
  • Schnelle Zuteilung für schnelles Wünsche-Erfüllen
  • Finanzierungen bis 100% des Beleihungswerts möglich*
  • Freie Wahl zwischen zwei Zins- und Tilgungsvarianten
  • Ab Bausparsumme 30.000 EUR
  • Darlehenszins 1,0%**
  • Sonderzahlungen und Sondertilgungen jederzeit möglich
  • Anspruch auf Auszahlungen von Teilbeträgen - so lassen sich Ihre Vorhaben flexibel in die Tat umsetzen
  • Staatliche Förderungen

* Gilt für selbstgenutztes Wohneigentum und bei entsprechender Bonität.

** Wüstenrot Wohnsparen - Tarifvariante Komfort (D/KF 1,00%), Beispiel: Bausparsumme 50.000 EUR, Nettodarlehensbetrag 30.000 EUR, Sollzinssatz gebunden (fest) 1,00% p.a., Abschlussgebühr 500 EUR, Kontogebühr 15 EUR p.a., Variantenpreis 50 EUR, effektiver Jahreszins ab Zuteilung 2,35% p.a., monatlicher Zins- und Tilgungsbeitrag 500 EUR.

Für kleine Modernisierungsmaßnahmen

Sie haben noch keine konkreten Modernisierungspläne? Beginnen Sie trotzdem frühzeitig mit der Immobilien-Vorsorge. Der Richtwert für eine angemessene Instandhaltungsrücklage liegt bei ca. 20% des Immobilienwertes. Planen Sie clever voraus, legen Sie Geld zurück und sichern Sie sich die günstigen Zinsen von heute mit Wüstenrot Wohnsparen Kompakt.

  • Zinssicherheit, ganz gleich, was am Markt passiert
  • Schnelle Zuteilung für schnelles Wünsche-Erfüllen
  • Fester Zins- und Tilgungsbeitrag
  • Ab Bausparsumme 10.000 EUR
  • Sonderzahlungen und Sondertilgungen jederzeit möglich
  • Auszahlungen von Teilbeträgen - so lassen sich Ihre Vorhaben flexibel in die Tat umsetzen*
  • Staatliche Förderungen

* Vertragsänderungen bedürfen der Zustimmung der Bausparkasse

In fünf Schritten zum Wüstenrot Wohnsparen

  1. 1.

    Beraterfinder nutzen oder direkt online abschließen.

  2. 2.

    Schließen Sie genau den Bausparvertrag ab, der zu Ihnen passt.

  3. 3.

    Sparen Sie Ihre Bausparsumme im Wunschzeitraum an.

  4. 4.

    Lassen Sie sich Ihren Darlehensbetrag auszahlen.

  5. Wünsche erfüllen - sich oder anderen.

Fragen und Antworten zum Bausparen - Allgemein

Was ist Bausparen?

Der Grundgedanke des Bausparens ist die Bildung einer Gemeinschaft, die sich gegenseitig bei der Verwirklichung ihrer Bauwünsche hilft – das sogenannte Bausparkollektiv.

Hierzu ein vereinfachtes Beispiel:
10 Leute benötigen für ein eigenes Haus je 100.000 EUR. Jeder spart jährlich 10.000 EUR: Nach 10 Jahren hat jeder die benötigte Geldsumme zusammengespart und kann dann seinen Eigenheimwunsch verwirklichen. Schließen sich nun aber alle 10 Sparer zusammen, so kann bereits der Erste nach Ablauf eines Jahres 100.000 EUR aus dem gemeinsamen Zuteilungstopf erhalten und ist somit stolzer Eigenheimbesitzer. Im zweiten Jahr sparen nur noch neun Leute jeweils 10.000 EUR, wobei der erste Hausbesitzer dann seine Tilgungsrate in das Kollektiv zahlt.

Zusammenfassend haben daher neun Mitglieder ihr Ziel früher erreicht, wobei auch der Letzte nicht später an sein Ziel gekommen ist.

Was versteht man unter einer Zuteilung?

Die Bausparkasse errechnet im Verhältnis „Zeit x Geld“ eine Bewertungszahl, die zu einem bestimmten Stichtag vor Zuteilung erreicht werden muss. Hat der Bausparer mit seinen Sparleistungen alle Bedingungen des Tarifs erfüllt, wird der Bausparvertrag zugeteilt. Der Bausparer kann mit der Zuteilung sofort über sein Bausparguthaben und nach Stellung entsprechender Sicherheiten auch über sein Bauspardarlehen verfügen.

Welche Vorteile bietet das Bausparen?

- Vermögenssicherung
- Beantragung staatlicher Prämien
- vielseitige wohnwirtschaftliche Verwendungsmöglichkeiten
- heutige Sicherung des Darlehensanspruches für die Zukunft
- niedriger, fester Darlehenszins
- Unabhängigkeit vom Kapitalmarkt
- Sondertilgungsmöglichkeit

Was ist die Abschlussgebühr?

Mit Abschluss eines Bausparvertrages wird eine Abschlussgebühr fällig. Die Höhe bemisst sich nach einem prozentualen Anteil an der Bausparsumme und liegt aktuell bei 1%.

Wofür benötige ich die Allgemeinen Bausparbedingungen (ABB)?

Die ABB enthalten die wesentlichen Vertragsbestimmungen zwischen dem Bausparer und der Bausparkasse und sind Bestandteil jedes Bausparvertrags.

Was ist die Bausparsumme?

Die Bausparsumme ist der Betrag, über den der Bausparvertrag abgeschlossen wird. Sie setzt sich aus dem angestrebten Bausparguthaben und dem erwarteten Darlehensanspruch zusammen.

Was versteht man unter dem Bausparguthaben?

Das Bausparguthaben setzt sich zusammen aus eingezahlten Sparbeiträgen, gutgeschriebenen Zinsen sowie vom Staat gewährten Prämien (Wohnungsbauprämie und Arbeitnehmersparzulage).

Was bedeutet der Regelsparbeitrag?

Der Regelsparbeitrag bezieht sich immer auf die gewählte Bausparsumme und gewährleistet dem Bausparer, dass der Bausparvertrag in einer überschaubaren Zeit zugeteilt wird. Er ist keine Pflicht sondern nur eine Empfehlung. Der tatsächliche Sparbeitrag kann davon abweichen.

Was ist eine Begünstigung?

Für den Todesfall des Bausparers kann eine Person (Ehegatte oder Dritter) als Begünstigter eingetragen werden, auf den der Bausparvertrag umgeschrieben bzw. ausgezahlt werden kann. Wir benötigen dann keinen Erbnachweis, sondern nur die Vorlage der Sterbeurkunde und zusätzlich die Legitimation. Hinweis: Bei minderjährigen Vertragsinhabern ist eine Begünstigung ausgeschlossen (die Eltern dürfen keine Schenkungen in Vertretung des minderjährigen Kindes vornehmen).

Was ist ein Bauspardarlehen?

Nach Zuteilung eines Bausparvertrags kann ein zinsgünstiges Bauspardarlehen in Anspruch genommen werden, um wohnwirtschaftliche Maßnahmen zu finanzieren. Die Höhe des Bauspardarlehens ergibt sich in der Regel aus der Differenz zwischen Bausparsumme und Bausparguthaben. Besondere Merkmale des Darlehens sind der niedrige und feste Zinssatz für die gesamte Laufzeit sowie die Möglichkeit einer nachrangigen Sicherung.

Was bedeutet der Tilgungsbeitrag?

Tilgungsbeiträge sind die monatlichen Zahlungen zur Verzinsung und Tilgung des Bauspardarlehens. Die Höhe des Tilgungsbeitrags ist über die gesamte Darlehenslaufzeit konstant.

Was ist eine Abtretung?

1. Abtretung einer Grundschuld - besonders bei Neufinanzierungen / Umschuldungen:
Sie erübrigt die Eintragung einer neuen Grundschuld im Grundbuch zugunsten des neuen Darlehensgebers. Dieser wird jedoch erwarten, daß die Bedingungen (Grundschuldrahmen) der abzutretenden Grundschuld, wie Zinssatz, Nebenleistungen und Vollstreckbarkeit, seinen Anforderungen entsprechen. Grundsätzlich wird die Abtretung an den neuen Darlehensgeber im Grundbuch eingetragen.

2. Abtretung der Rechte eines Bausparvertrages:
Bausparverträge können im Rahmen einer Finanzierung an ein drittes Institut abgetreten werden.

Was wird unter Risiko-Lebensversicherung verstanden?

Zur Absicherung eines Darlehens wird häufig eine Risiko-Lebensversicherung in Darlehenshöhe empfohlen. Sie wird bei Ableben des Versicherten fällig und bewahrt die Hinterbliebenen vor finanziellen Belastungen.

Mit diesen Modernisierungskosten müssen Sie rechnen

Weitere Artikel zum Thema

Durchdacht unters Dach

Die Rumpelkammer unterm Dach birgt oft ungeahntes Potenzial. Mit Gauben lässt sich der Wohnraum vergrößern, bodentiefe Fenster holen die Sonne herein. Bevor sich Hausbesitzer ans Werk machen, sollte ein Fachmann die Möglichkeiten klären.

Mehr lesen

Erlebnisoasen im ehemaligen Kinderzimmer

Die Kinder sind aus dem Haus – was nun? Leer stehende Zimmer bieten die Chance, endlich langgehegte Pläne zu verwirklichen.

Mehr lesen