Erleuchtetes Haus mit Smart Home-Steuerung

Zu Hause smart, sicher und komfortabel leben. Alles rund um den Einstieg ins Smart Home.

Die Welt und unser Alltag werden immer vernetzter und smarter. Unsere Geräte kommunizieren vermehrt mit uns, nehmen uns Aufgaben ab und lassen sich per Sprachbefehl steuern. Natürlich wollen wir auch, dass das Zuhause genauso smart wird und mit intelligenten Lösungen die Sicherheit, den Wohnkomfort und die Energieeffizienz der eigenen vier Wände erhöhen. Aber wo liegen die Potentiale eines intelligenten Zuhauses und wie einfach ist das Umrüsten? (Geschrieben von Bosch Smart Home)

Das Zuhause automatisieren

Mit smarten Produkten lässt sich das Zuhause durch regelmäßige Abläufe völlig automatisiert steuern. Untereinander vernetzte Geräte kommunizieren miteinander und passen sich an unterschiedlichste Gegebenheiten des Alltags an – das Beste daran, Sie müssen sich nicht mehr um Details kümmern und haben mehr Zeit fürs Leben!

null

Eine intelligente Heizungssteuerung zum Beispiel spart Energiekosten und sorgt für ein wunderbares Wohlfühlklima. Mit einer automatisierten Hausüberwachung ist das Zuhause rund um die Uhr geschützt, auch wenn man mal nicht daheim ist. Die Steuerung des Smart Home Systems ist dabei dank einer intuitiven Bedienung per Smartphone-App ganz einfach und auch von unterwegs aus möglich. Für ein rundum gelungenes Smart Home Erlebnis sollten die Nutzer und deren Bedürfnisse im Mittelpunkt stehen. Darum werden individuelle Lösungen für einen angenehmeren, gesünderen und sichereren Alltag entwickelt. Das übergeordnete Ziel ist dabei das perfekte Zusammenspiel aller Komponenten im smarten und vernetzten Haus. Ganz gleich, ob Heizkörper-Thermostat, Zwischenstecker, Rollladen- oder Lichtsteuerung, Rauchwarnmelder, Bewegungsmelder oder auch Starter-Pakete für Sicherheit und Klima.

Wer heutzutage einen Neubau plant, hat alle Möglichkeiten, was den Einbau technischer Lösungen angeht. Flexible Funklösungen erfordern keine baulichen Maßnahmen und können so zu jedem Zeitpunkt eingebaut und nach Belieben erweitert werden. Sie bieten deshalb vor allem bei Modernisierungen von bestehenden Immobilien großes Potential – zum einen für die Energieeinsparung und zum anderen beim Thema Sicherheit. In den letzten Jahren hat sich viel im Bereich von energetischen Sanierungen getan, wodurch vielfältige Möglichkeiten zur nachhaltigen Energieeinsparung entstehen. Im Rahmen intelligenter Modernisierungsmaßnahmen rückt vor allem das Thema nachhaltige Wärme immer mehr in den Vordergrund. Große Energiesparmöglichkeiten beginnen mit gut gedämmten Wänden und Dächern sowie dichten Fenstern. Eine moderne Heizung rundet das Ganze ab.

Frau im Morgenmantel im Bad

Wer mit dem Gedanken spielt, die eigenen vier Wände zu modernisieren, der sollte heute besonders auch smarte Technologien in seinen Planungen berücksichtigen. Durch eine flexible Nachrüstung lässt sich jedes Haus Schritt für Schritt zu einem Smart Home machen und das Energiesparpotential noch steigern. Denn in deutschen Haushalten wird immer noch bis zu 70 % der Energie allein zur Erzeugung der Raumwärme verbraucht. Dabei entstehen einerseits unnötige Kosten, andererseits auch große Mengen an Kohlendioxid und Feinstaub.

Mit einem Smart Home System können laut aktuellen Studien bis zu 30 % des Energiebedarfs fürs Heizen eingespart werden. Durch die umfangreichen technischen Möglichkeiten eines Smart Homes ergänzen sich Energiespareffekte zudem auch perfekt mit einem optimalem Wohlfühlklima. Neben der automatisierten Anpassung der Heizleistung sowie der Überwachung der Luftgüte im Raum ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten, das Wohlbefinden und die Gesundheit der ganzen Familie im Blick zu haben.

Auch smarte Technik im Bereich Sicherheit, die gegen Einbruch und unbefugtes Betreten des Grundstücks schützt, sollte mittlerweile zum Standardrepertoire des eigenen Smart Homes gehören. Sicherheitstechnik fängt schon in kleinen Anwendungsszenarien an, wenn Sie zum Beispiel nur schnell einmal nach dem Rechten sehen möchten. Via Internet oder über das Smartphone können Sie, bei entsprechender Ausstattung, mögliche Gefahren zu Hause auch von unterwegs überblicken. Sie können sich dabei zum Beispiel auch vergewissern, ob in der Eile ein Fenster offengelassen wurde. Sollte es wider Erwarten zu einem Einbruch kommen, bietet das Smart Home ein effektives Alarmsystem, das den Nutzer im Ernstfall unterwegs per App alarmiert, um schnellstmöglich weitere Schritte einzuleiten. Zudem veranlassen Rauchwarnmelder und individuell erstellbare Lichtlösungen visuelle und akustische Signale zur Abschreckung und können somit ungebetene Gäste in die Flucht schlagen.

Mit einer großen Palette an vernetzten Geräten, welche automatisiert gesteuert werden können, ermöglicht ein Smart Home vielfältige und individuelle Anwendungsmöglichkeiten für die eigenen vier Wände. Mehr Infos zum Thema Sicherheit und Raumklima im Smart Home werden in den kommenden Monaten in unserer Inforeihe noch folgen.


Autor: Bosch Smart Home

Wichtige Informationen

Bitte beachten Sie: Unsere Ratgeberartikel ersetzen keine Beratung durch einen Gutachter oder Juristen. Bei Unsicherheiten oder Fragen wenden Sie sich daher bitte immer persönlich an einen Fachanwalt oder Gutachter. Bei Fragen zu Finanzierungen, Bausparen oder Versicherungen stehen Ihnen unsere Berater natürlich jederzeit zur Verfügung. Bei Fragen rund um die Immobilienvermittlung und -verrentung stehen Ihnen unsere Immobilienexperten gerne zur Seite.